Publikationen • Rezeptesammlung


Blumenwiese


Neben den zahlreichen Projekten, die ich bis hierher auf meiner Homepage bereits beschrieben habe, sortiere ich derzeit auch noch eine große Menge handschriftlicher Familienrezepte, in denen zahllose Beschreibungen alter Haushaltstechniken ebenso zu finden sind wie eine Fülle an saarländischen und regionalen Rezepten; auch diese Dokumente sind es (mir auf jeden Fall) wert, nicht in Vergessenheit zu geraten.

Überliefertes


Schon meine Großmütter schrieben in ihre Rezepthefte auch solche Rezepte, die sie selbst von ihren Müttern und Großmüttern übernommen hatten. In diesen Heften habe ich nicht nur viele leckere Speisen entdeckt, ich habe auch die Gelegenheit, mich mit dem spannenden Thema Genealogie zu beschäftigen.

Was meine Großmütter noch wussten
Rezepte aus längst vergangener Zeit
Dokument öffnen
PDF-Datei - Format: A4 - Seitenzahl: N.N. - Größe: N.N.
Die hier vorgestellten Koch- und Backrezepte reichen zurück bis ins Jahr 1910! Zu jener Zeit gab es noch keine Fertiggerichte, so dass man nahezu alles selbst zubereiten musste. Interessant sind dabei nicht nur die aus heutiger Sicht alten Küchengeräte und Techniken, sondern auch die Produkte, die man heute fast ausschließlich im Reformhaus oder im Bioladen bekommt ...

Titelbild
  
Mutters Kochkunst
... damit bin ich groß geworden
Dokument öffnen
PDF-Datei - Format: A4 - Seitenzahl: N.N. - Größe: N.N.
Ich bin fest davon überzeugt, dass viele Menschen meine Meinung teilen, wenn ich sage: "Bei Muttern schmeckts am besten!" - und das hat dann sicher nicht nur damit zu tun, dass einem Mutter immer nur die Lieblingsspeisen gekocht hätte. Dass aber die 1:1 übernommenen Rezepte für die heute dann selbst zubereiteten Gerichte nicht (mehr) so schmecken wie bei Muttern, liegt bestimmt nicht nur an der modernen Küchentechnik oder an der Qualität der Produkte, sondern gewiss auch daran, dass sich die Geschmacksnerven beim Älterwerden verändern. Und dennoch ist und bleibt Mutters Kochkust mehr als nur die Erinnerung an eine unbeschwerte Kindheit ...

Titelbild


Anwendbares


Hier biete ich Ihnen Informationen zu einigen hochinteressanten Themen rund um unsere Lebensmittel an. Alle hier vorgestellten Anleitungen habe ich größtenteils selbst in der Realität schon ausprobiert, andere habe ich auch einfach nur verkostet ... Eines bleibt aber noch offen: Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen Nahrungsmitteln und Lebensmitteln?

Vom Garten in den Keller
Konservierungstechniken gestern und heute
Dokument öffnen
PDF-Datei - Format: A4 - Seitenzahl: N.N. - Größe: N.N.
In früheren Zeiten blieb den Menschen gar nichts anderes übrig als den Ernteüberschuss, der nicht direkt frisch verbraucht werden konnte, zu konservieren. Doch alleine mit Kartoffeln und Getreide ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung nicht möglich. Obst und Gemüse, Würz- und Teekräuter gehören ebenso dazu wie Fisch und Fleisch für alle Nichtveganer. Und wer regional-saisonale Produkte bevorzugt, der sollte auch wissen, wie man diese Produkte bis zur Folgesaison (auf)bewahren kann ...

Titelbild
  
Likör- und Weinbereitung
Geistreiche Tipps und Tricks
Dokument öffnen
PDF-Datei - Format: A4 - Seitenzahl: N.N. - Größe: N.N.
Mein erster selbst hergestellter Wein war ein Brombeerwein aus dem Erntejahr 1984. Davor schon habe ich aus Kern-, Stein- und Beerenobst Liköre zubereitet. Inzwischen hat sich auch die Obstweinbereitung zu einer regemäßigen Arbeit im Jahreslauf entwickelt. Neben den Standardzubereitungen habe ich zahlreiche eigene Kreationen entwickelt, die nicht nur geistreich sind, sondern die auch hervorragend schmecken.

Titelbild
  
Käseherstellung
Käse - mehr als verdorbene Milch!
Dokument öffnen
PDF-Datei - Format: A4 - Seitenzahl: N.N. - Größe: N.N.
Dieses phantastische Handwerk habe ich auf professioneller Basis von meiner Mutter gelernt. In diesem Dokument werde ich Ihnen die Geräte vorstellen, die Sie zum Käsen zu Hause (für die Verarbeitung von kleinen bis mittleren Milchmengen) benötigen, und natürlich auch die jeweiligen Arbeitsschritte, die nötig sind, dass aus Milch auch Käse werden kann.

Titelbild


Experimentelles


Es steht noch nicht fest, ob ich Ihnen die Informationen hierzu auf der aktuellen Seite anbiete, oder ob ich vielleicht doch hierfür eine im eigenen Webspace eingerichtete Blog-Seite verwende. Unter diesem Menüpunkt werde ich die Wasserdampfdestillation ebenso ausführlich beschreiben, wie auch das Bierbrauen, ein ebenso wunderbares Hobby wie die Imkerei ...

zum Seitenanfang